Archiv 2009

Googles Text-to-Speech

Man könnte meinen, dies sei ein reines Google-Watchblog. Aber was soll man machen, wenn im 2-Tages-Rhythmus gute Dinge aus Mountain View, California kommen?

Wie auf Techcrunch zu lesen ist, nutzt Google für seinen Text-to-Speech Dienst (also der Umwandlung von geschriebenen Text in Sprache) eine einfache Schnittstelle, die von jedermann erreicht werden kann. Einfach an die URL für den Parameter q den zu sprechenden Text anhängen.

http://translate.google.com/translate_tts?q=meintext

Bisher ist die Länge wohl auf 100 Zeichen limitiert und ob die Schnittstelle wirklich für den öffentlichen Gebrauch ist, ist noch ungeklärt.

Hier noch eine Demo: Klick

Geschrieben von fb am 14.12.2009 23:49

Temperatur im Serverraum messen und per PHP twittern

Seit ca. einem Jahr messen wir die Temperatur in unserem Serverraum und lassen die Werte über einen geschützten und nur intern genutzten twitter Stream laufen, der nebenbei auch andere Stautswerte aus dem bytepark Netz verkündet (nicht erreichbare Server, Plattenauslastung, etc.).

Hier wollen wir nun eine Anleitung geben, wie man mit geringem Aufwand und vor allem kostengünstig (ca. 25 EUR + 0.5h Arbeitszeit) solch eine Lösung zur Temperaturmessung realisiert.
Weiterlesen »

Geschrieben von fb am 12.12.2009 17:29

Google Wave in Thunderbird 3 abfragen – plus Google Invites

Wer bereits auf Thunderbird 3 für den E-Mail Abruf umgestiegen ist und gleichzeitig Google Wave Nutzer ist, der wird sich vielleicht über folgenden kleinen Hack freuen. Wenn man bei Thunderbird in die “Error Console” den folgenden Befehl eingibt

Components.classes['@mozilla.org/appshell/window-mediator;1'].getService(Components.interfaces.nsIWindowMediator).getMostRecentWindow("mail:3pane").document.getElementById("tabmail").openTab("contentTab", {contentPage: "https://wave.google.com/wave/?nouacheck"});

hat man fortan einen Tab mit Google Wave und kann dort wie gewohnt seine Waves verfolgen und bearbeiten.

via Lifehacker

p.s. wer Google Wave Invites haben möchte, kann uns auf twitter folgen und eine Nachricht mit seiner E-Mail Adresse schicken oder er nutzt einfach unser Kontaktformular.

Geschrieben von fb am 12.12.2009 14:07

Import/Export und Backup von IMAP Mailboxen erstellen – unter Windows, Linux und Mac

Seit knapp einer Woche ist nun der Final Build von Thunderbird 3.0 draussen. Viel wird über die Features geschrieben wie eine globale Suche, Performance Steigerungen durch Synchronisierung von IMAP Mailboxen und überarbeitete Benutzeroberfläche.

In Verbindung mit den ImportExportTools, einem Thunderbird Add-On (das auch unter Thunderbird 2.x läuft) kann man jedoch auch wunderbar Backups von IMAP Postfächern machen und hierbei wählen, in welchem Format dies passieren soll. Zur Auswahl stehen dabei eml, mbox, Plaintext und HTML Formate. Wer sich nicht ausschließlich auf seinen Provider verlassen möchte, sollte ab und an ein Backup mit den ImportExportTools erstellen.

Durch den Umstand, dass Thunderbird unter allen gängigen Betriebssystemen läuft, ist diese Vorgehensweise auch plattformübergreifend.

Thunderbird 3

ImportExportTools

Geschrieben von fb am 12.12.2009 02:43

SIGNS – Kommunikation mit Hindernissen

Ein sehr schöner, gar “leiser” Film über die Kommunikation. Die zwölf Minuten Zeit sollte man sich nehmen!

Geschrieben von fb am 10.12.2009 00:23

Googles Feature Feuerwerk – u.a. Chrome für Linux

Nachdem eine Zeit lang die Zahl der neuen Features und Gimmicks, die Google veröffentlicht, eher rückläufig war, hat der Internet-Riese die vergangenen Tage dazu genutzt, eine Vielzahl an Neuerungen und Features vorzustellen. An dieser Stelle eine Zusammenfassung über die wichtigsten davon. Weiterlesen »

Geschrieben von fb am 09.12.2009 00:58

WLAN WPA Passwörter lassen sich in der Cloud knacken

Kurze Ansage zum Thema WLAN-Sicherheit: WEP zur Verschlüsselung ist ja sowieso bereits tot, WPA ist inzwischen auch als sehr unsicher einzustufen. Wer ein wenig Netzwerktraffic mitschneidet, hat gute Chancen über Cloud Dienste und Wörterbuch-Attacken für gerade einmal 17 Dollar in ca. 20 Minuten das Passwort zu erhalten. Auch WPA2 ist bei Nutzung eines Pre-Shared-Keys (PSK) als eher nicht geeignet einzustufen.

Nicht nur deswegen gibt es im bytepark Office-Netz keinen WLAN-Access Point. Unseren Gästen im Büro, die einmal ins Internet müssen, bieten wir einen netzwerktechnisch separierten und eigenständigen WLAN-Zugang an, über den mal physikalisch keine Chance hat, an unser Netz heranzukommen.

heise online – Cloud-Dienst knackt WLAN-Passwörter

Geschrieben von fb am 08.12.2009 23:16

Der Google Babelfish kommt – Automatic Captions

Google hat für seine Videoplattform Youtube einen wirklichen Killerdienst entwickelt. “Automatic Captions” ermöglicht zum einen eine automatische Untertitelung von Videos. Hierbei wird der Ton des Videos von derselben Engine analysiert, die auch bei Google Voice zum Einsatz kommt, um Sprachnachrichten in Textnachrichten umzuwandeln. Mit dem Feature erhalten alle neuen (englischen) Videos automatisch Untertitel. Das Potential, das diese Entwicklung bringt, liegt natürlich auf der Hand und zwar in Form des zweiten Bausteins der “Automatic Captions” – nämlich die ebenfalls automatische Übersetzung. So stehen bereits jetzt auf einen Schlag gut 50 Sprachen zur Verfügung, in die die Untertitel übersetzt werden können.

“Automatic Captions” ist also wenn man so will die erste Version des Babelfish – einem (bisher nur in der Literatur existenten) universellen Übersetzungstool, dass (derzeit nur englische) Videos auf der ganzen Welt und für jedermann verfügbar macht.

Funktioniert das Ganze? Nun gegenwärtig eher schlecht als recht. Wer sich Live Beispiele ansieht, merkt dass der erste Baustein, also das automatische Umsetzen des Tons in Untertitel, noch nicht wirklich gut funktioniert. Hier werden Sätz arg aus dem Zusammenhang gerissen. Die Übersetzungen sind dann natürlich dementsprechend unverständlich. Fazit ist aber – und davon ist für die Zukunft auszugehen – wenn die Spracherkennung noch einen etwas größeren Schritt macht wird die dann folgende Übersetzung kein Problem sein. Und an wen glaubt man an dieser Stelle mehr als an Google?

Google Blogeintrag:
Official Google Blog: Automatic captions in YouTube

Aktuelles Demovideo:
MIT Demovideo mit Automatic Captions

Geschrieben von fb am 20.11.2009 01:10

Pigeon: Impossible – Die Taube war es!

Jetzt hat der folgende Film fast schon die komplette Runde durch die Blogosphäre gemacht – aber was gut ist zeigen wir auch. Pigeon: Impossible ist ein sehr nett gemachter Cartoon über einen Geheimagenten und – der Titel lässt es vermuten – eine Taube. Und über die leichte Verwicklungen die entstehen, wenn man mal nicht aufpasst.



Geschrieben von fb am 20.11.2009 00:25